Kann man aus Asche Diamanten pressen?

Die schönsten Erinnerungs- diamanten zum besten Preis

Kostenlose Beratung buchen

Kann man aus Asche Diamanten pressen?

Angebot anfordern

Weitläufig bekannt ist die Vorstellung, dass aus der Asche von verstorbenen Tieren wie Hunden, Pferden, Katzen oder Vögeln und sogar von Menschen Diamanten gepresst werden können.

Seriöse und ehrliche Herstellung von Erinnerungsdiamanten

Liebesfels steht für die seriöse und ehrliche Herstellung von Erinnerungsdiamanten. Daher entstehen unsere Erinnerungsdiamanten aus Haar oder Fell und wir möchten dir auf dieser Seite genauer erklären, warum wir Diamanten aus Asche nicht anbieten. 

Kohlenstoff als Basis für jeden Diamanten

Diamanten bestehen zu 100% aus Kohlenstoff. Bei sehr hohen Temperaturen und unter hohem Druck entstehen sie in der Natur in der Erde. Diesen Vorgang kann man im Labor nachbilden und unsere Diamanten entstehen mit der so genannten HPHT Methode. Dafür benötigen wir Kohlenstoff, aus dem sich die Diamantkristalle bilden können. Dieser Kohlenstoff wird organischen kohlenstoffhaltigen Stoffen entzogen.

Der Körper eines Menschen sowie auch eines Tieres besteht unter anderem ungefähr aus 60% Wasserstoff, 25% Sauerstoff und 10% Kohlenstoff.

Was passiert mit dem Kohlenstoff bei der Kremation?

Bei einem Verbrennungsprozess entweicht der Kohlenstoff in Form von CO2.
Übrig bleibt Asche. Doch aus was besteht Asche eigentlich genau?

Die chemische Zusammensetzung von Asche 

Asche besteht vor allem aus Oxiden, Karbonaten und diversen Metallen. Somit ist in Asche praktisch kein Kohlenstoff mehr vorhanden.

Eine Diamantbestattung aus Kremationsasche würde voraussetzen, dass die vorangegangene Einäscherung bei sehr niedrigen Temperaturen stattfindet. Die Kremation findet jedoch bei extrem hohen Temperaturen von mindestens 1.200 °C statt und gemäß der neuesten Richtlinien ist der Kremationsprozess erst abgeschlossen, wenn in der Asche kein organisches Material, also auch kein Kohlenstoff mehr vorhanden ist.

Von umfangreichen Studien belegt

Wir haben Kremationsasche verschiedenster Krematorien aus Deutschland und Österreich untersucht. Das Ergebnis bleibt:

Kremationsasche beinhaltet keinen oder zu wenig Kohlenstoff für die Herstellung von Erinnerungsdiamanten.

Die seriöse Alternative – Diamanten aus Haar und Fell

Eine sehr schöne und seriöse Alternative für eine Diamantbestattung ist die Herstellung von deinem persönlichen Erinnerungsdiamanten aus Fell oder Haar.

Fell und Haar stellen eine konstante und sichere Quelle für Kohlenstoff dar.

Für 1 Karat Diamant benötigen wir ca. 10 g Haar bzw. Fell. Für kleinere Diamanten benötigen wir im Durchschnitt zwischen 5 und 10 g Fell oder Haare. Das entspricht in etwa einer Faust voll.

So entsteht ein echter Erinnerungsdiamant aus der Essenz deines treuen Haustieres wie deinem Hund, Pferd oder Katze.

Zu einem seriösen Angebot zählt für uns auch ein fairer Preis. Kontaktiere uns gerne für dein persönliches Angebot.

Diamanten aus Asche und Fell als Erinnerung an deinen lieben Hund.

Ehrlicher Service

Wir stellen seriöse Erinnerungsdiamanten aus der wahren Essenz deiner Liebsten her und erschaffen so eine Erinnerung für die Ewigkeit.

Höchste Qualität

Unsere Liebesfels Diamanten sind echte Diamanten, die unabhängig zertifiziert werden.

Fairer Preis

Zu einem seriösem Angebot gehört ein fairer Preis.

Wieviel kostet ein Liebesfels Erinnerungsdiamant?

Über Uns

Die Gründer und Geschäftsführer Ramona und Wolfgang Moosbrugger

Wir sind ein familiengeführtes Unternehmen aus Österreich. Unsere Liebesfels Diamanten wachsen ökologisch nachhaltig und konfliktfrei im Labor.

Bei uns findest du ein ehrliches Produkt in höchster Qualität zum fairen Preis.

~ Ramona & Wolfgang Moosbrugger